22. Juli 2016

Blau als Hauptfarbe bei In The Scrap

Seit gestern gibt es bei In The Scrap wieder ein neues Tutorial für euch. Hier könnt ihr schon einmal das Layout passend dazu sehen...




Hüpft doch mal rüber und schaut euch das Layout genau an...auch mit ein paar Detailfotos und dem Tutorial! Bei uns gewittert es gerade und da ist es doch perfekt sich an den Scraptisch zu verkrümeln...

Happy scrapping,
Alex

20. Juli 2016

Pixie Paints...eine Alternative

Kennt ihr diese Pigmentpulver? Gerade im Mixed Media Bereich sind sie mittlerweile schon sehr bekannt. Ich habe mir jetzt mal ein paar Farben der Pixie Paints von Cosmo Cricket zugelegt und ich muss sagen, ich bin begeistert. Durch die kleine Öffnung lässt sich das Pulver super dosieren. Ganz einfach!

In der Mixed Media Werkstatt zeige ich euch, wie ich das Layout gewerkelt habe und wie das mit den Pixie Paints funktioniert.





Verwendetes Material:
Bazzill Basics Paper - Smoothies - Blue Raspberry { Neon }
Bazzill Basics Paper - Smoothies - Bubble Gum { Neon }
Cosmo Cricket - Pixie Paints { Candy }
Cosmo Cricket - Pixie Paints { Harbor }
Cosmo Cricket - Pixie Paints { Pool }
Cosmo Cricket - Pixie Paints { Ruby }
Lora Bailora - Clear Stamps - ABC Bold
Lora Bailora - Washi Tape Set - Degradado Slim { Vibrante }
Hero Arts - Ombre Neon Ink Pad - Red To Purple


Ich bin ja auch richtig begeistert von den Papieren in Neonfarben. Bazzill hat sich da was tolles ausgedacht. Vor einiger Zeit gab es ja Neon-Stempelkissen und die wurden meiner Meinung nach viel zu wenig benutzt. Also, ran an die Farben! Hier geht es zur Werkstatt...

Happy scrapping,
Alex

18. Juli 2016

Scraphelden - Episode 7

 

Auch im Juli stelle ich euch einen meiner Scraphelden vor...dieses Mal ist es allerdings eine eher Kartenhelden...denn Birka, mit ihrem Blog "Mit Herz und Schere", ist eher im Bereich der Karten aktiv. Ich liebe ihre schönen farbenfrohen Karten und die vielen schönen Stempel die sie benutzt. Meine Wunschliste wird da immer so schnell viel länger, wenn ich bei ihr vorbeischaue...das ist nicht gut aber die Karten sind so schön. Vielleicht hüpft ihr ja auch mal bei ihr vorbei. Ich übergebe jetzt aber mal das Wort an Birka!




1. Wer bist du? Stell dich doch einfach erst einmal kurz vor.
Hallo, ja, ich bin Birka. Seit ca. 2012 im Bastelfieber, aber eigentlich hab ich schon IMMER gebastelt. Als Teenie die angekokelten Schatzkarten, Fröbelsterne, und spätestens durch meine Ausbildung (Mediengestalter) konnt ich das prima verbinden. Aber eben immer nur, wenn was anstand. Jetzt dafür in jeder freien Minute, einfach nur so. Und um den Blog zu füttern. Ja, ich bin 34, arbeite bei einer Berliner Tageszeitung und wohne in einem Umlandhäuschen. 


2. Wie bist du zum Scrappen/Kartenbasteln gekommen?
Ja, zum Kartenmachen kam ich tatsächlich übers scrappen. Also: Eine liebe Kollegin hatte einen kleinen Bastel-Klub, und als sie mir davon erzählte zeigte sie mir auch Blogs, und dann wars um mich geschehen!! Bastelblogs?? Hallo???? Ich war sofort infiziert. Und Freunde von ihr hatten damals auch einen Blog und monatliche Scrap-Challenges, und damit fing ich an. Aber ich war wiiirklich nie gut darin. Zumal ich mich schlecht und äußert ungern auf so wenige Fotos beschränken kann ;-) hihi. Und iirgendwann zeigte sie mir die Blogs von Christine (Kartenchaos) und Anni (Annikarten) und dann war ich angekommen.


3. Was scrappst du am liebsten (Projekte/Techniken)?
Ja, also, zu 95% mach ich ja wirklich nur Karten. Manchmal noch Gutscheinverpackungen (sind ja auch irgendwie Karten) und Schachteln.  Lassen sich auch platzsparender lagern als groooße Scrap-Alben.. hihi. Und obwohl ich regelmäßig Karten verschicke, haben sich schon drei Kisten angesammelt... Tja, und Techniken? Hm, kann ich was benennen? Also, ich hab ja auch fast jeder Karte eine „ausgemaltes Ding“, meist hats Augen, manchmal isses auch ein Blümchen. Und dazu nehm ich immer Copcis oder Zigs im Wechsel, weil ich in beide gleich verliebt bin. Und dann findet man eigentlich immer ein Heißembosstes Sentiment, meist weiß auf schwarz. Ach, und Pink taucht sehr oft auf.... Oh man, ich bin so durchschaubar ;-)


4. Welche Materialien oder so benutzt du immer wieder?
Immer wieder? Distress-Ink! Einfach, weil ich so ein Muster-Schisser bin. Ich kann echt kaum ertragen, wenn sich zwei Muster begegnen. Und dabei ist auch ein „colorierter Hase“ und „ein gemustertes Papier“ oft schon schwer zu ertragen. (ich bewundere ja all die Scrapper, die Papierschnipsel mutig aufeinanerdwerfen und es IMMER toll aussieht!). Ja, und so nehme ich Distress-ink, wische damit über den Hintergrund, Wassertropfen, fertig. Oder Mit Distress-ink und Pinsel einen aquarelligen Hintergrund, dazu ein paar Splatter, fertig. Dazu passt ALLES J Ohne wehzutun J


5. Zeig uns dein Lieblingsprojekt, das du gewerkelt hast!
Also, so wenig wie ich mich auf eine EIN Foto für ein Layout beschränken kann, kann ich auch nicht EIN Lieblingsprojekt benennen... Zum einen sinds ja immer die neueren Karten die man am meisten mag, und ja, zum anderen hab ich bei nur 5 Minuten scrollen schon einen ganzen Ordner voll gespeichert.. hihi.. also, tut mir leid, ich hab euch eine Collage gemacht. Dann seht ihr zumindest n Mix J


6. Was sind deine schönsten Erfahrungen, die du durchs Scrappen erlebt hast?
Die schönsten Erfahrungen sind natürlich die, die man mit Gleichgesinnten macht. Also, ich hol nochmal aus... anfangs, als ich durch die Blogs getigert bin, hab ich schon immer gemerkt, dass alle irgendwie in Kontakt sind, sich auf Crops treffen und und und. Und irgendwie kam ich da nie rein, geschweige denn, dass ich mir auch nur gemerkt hätte, wer mit wem verbandelt ist. Das fand ich so rätselhaft. Ich sehe auf Fotos die Leute, die ich von andere Blogs kenne, aber lese ich nur die Namen hab ich schon wieder vergessen wer gemeint sein könnte. Damals dachte ich, ich hab wohl kein Talent zum Netzwerken, weil es sich einfach nicht in meiner Rübe festsetzt. Wer war jetzt nochmal der, der...Hä? So, und DANN kam Instagram. Warum auch immer flutschte es da sofort. Vielleicht, weil man da auf Kommentare direkt Antworten gibt. Dann fällt schnell auf, dass jemand schon mehrmals kommentiert hat und dann setzt es sich fest, plötzlich hab ich mir auch Zusammenhänge gemerkt und und und. Das erklärt sich blöd, aber dadurch hab ich sooo viel tolle neue, ja, ich würde fast sagen, Freunde gefunden. Denn, was nebenbei auch passiert, dass dein Bastelleben dich so mitnimmt, dass wenn du deine anderen Freunde triffst, das Highlight „meine neue Karte wurde gespottet“ für die eben keine krasse neue Nachricht ist. Tja, und so werden die virtuellen Kontakte immer mehr, wichtiger, und ja, deswegen würde ich sagen Freunde (keine Panik, echte Freunde habe ich auch noch...) Ja, und wenns DANN mal ein Treffen gibt, wie letzten zB bei mir im Garten, dann sind das meine Highlights. So, hab ich jetzt zu viel geredet? Wie war die Frage???


7. Was rätst du anderen Scrappern?
Puh.... also, was mir geholfen hat: Ich hab anfangs Christine PENETRANT ausgefragt. Versteht mich nicht falsch, „Christine nerven“ ist nicht mein Rat. Aber wenn ihr jemanden findet/entdeckt, der tolle Sachen macht, fragt einfach. „Was nimmst du für Papier“, „Warum sieht das bei dir so toll aus, was mach ich falsch?“.. natürlich nur ,wenn man einen Draht hat, ne? So doofe Fragen wie „Wie groß sind deine Karten“ brauch man nicht. Aber „Welche Klebepads sind die billigsten“ Und wenn man dann ein paar Bastelfreunde gefunden hat ergibt sich der Kontakt, der eben AUCH hilfreich ist, und man sich gegenseitig austauschen/ausfragen/rat holen/Tipps geben kann. Ansonsten: Immer schön Videos gucken J die helfen uuungemein!


8. Hast du einen Traum, den du gerne beim Scrappen noch erreichen oder verwirklichen willst?
Hmm.. ich weiß gar nicht, ob ich mich traue das zu sagen... also, naja, ein Traum wär schon mal Gastdesigner bei My favorite things zu sein. Oh gott, ich habs gesagt. Naja. Und der zweite Traum: Im Lotto gewinnen, ein neues Haus um ein RIESIGES Bastelzimmer herum zu bauen, und nur noch 3 Tage die Woche arbeiten, die restlichen basteln J Du hast doch nach „Traum“ gefragt, ne? hihi


9. Wo holst du dir Inspirationen?
Ich muss gestehen, früher hab ich echt Blogs durchkämmt, teilweise die Fotos gespeichert und in Heftern ausgedruckt. Weil ich wirklich laaange Zeit nur vor einer leeren Karte saß und nix wusste. Ich hab nie richtig abgekupfert, weil ich ja das ganze Material nie hatte. So, aber mittlerweile hab ich SO VIEL, dass es eigentlich von alleine flutscht! Klar, mal sind die Ideen besser, mal so wie letzte Woche... aber meist seh ich n Stempel und leg los. ABER zB hab ich letztens eine Trauerkarte machen müssen, da hab ich dann bei Pinterest geguckt, weil du da ja quasi Inspiration nach Stichwörtern bekommst. Das klappt bei Insta ja nicht. Aber natürlich inspirieren mich einfach all die Karten, die man da so sieht.


10. Verrate uns doch zum Schluss noch 5 lustige Fakten über dich!
Hmm.. lustige Fakten... ok
Ich verwechsle gelb & weiß, und Tomate & Erdbeeren. Also „Ich mach dann mal den Erdbeersalat“—„ähm, Schatz, du meinst wieder Tomate“... keine Ahnung warum..
Das war einer.
Ok, ich war mal „Berliner Meister“ im Taekwondo. Ehrlich!
Als Kind und Jugendliche hab ich meinen Namen gehasst. Kam mir kaum über die Lippen. Komisches Wort. Mittlerweile mag ich ihn total.
Ich mag keinen Kaffee. Auch nix was nach Kaffee schmeckt. Und nein, ich will nicht stattdessen einen Tee. Wenn dann nur kalt. Danke.
Ich mag keinen Alkohol. Auch nix was nach Alkohol schmeckt. Außer manchmal. Seeehr selten.

So, ich hoffe, das hat hier jemanden interessiert ;-) auf jeden Fall viiielen lieben Dank, äh... for having me J Es war mir wirklich eine große Ehre und Freude!


Ich habe von Birka so viele Fotos bekommen...die musste ich euch einfach zeigen...ich habe mich ja besonders in die Karte mit den Gnomen und die mit der Katze in den Kakteen verliebt. Wie geht es euch? Birka findet ihr nicht nur auf ihrem Blog, sondern auch bei Facebook, Instagram und Pinterest. Schaut doch mal vorbei!

Happy scrapping,
Alex

14. Juli 2016

Heute noch mal Elle's Studio...

...schön in frabenfroh! Ja, so könnte man die beiden Layout schon bezeichnen...obwohl das zweite Layout eher ein farbenfrohes Highlight hat. Ich habe ein bisschen mit der Nähmaschine und Wasserfarben rumgespielt...











Verwendetes Material:
Elle's Studio - Sunny Days - Adventures
Elle's Studio - Sunny Days - Stars
Elle's Studio - Sunny Days - Sunglasses
Elle's Studio - Sunny Days - More Sunshine
Elle's Studio - Sunny Days - Puffy Sticker
Elle's Studio - Sunny Days - Bits and Pieces
Elle's Studio - Sunny Days - Cutouts
Elle's Studio - Sunny Days - Word Labels
Kuretake - Watercolor Set 36
und weißen Cardstock, Farbsprays, meine Nähmaschine, alte Alphas, Enameldots und Acrylfarbmarker.


Ich werde am Wochenende schön ausgiebig scrappen...ich freue mich schon! Was habt ihr so fürs Wochenende geplant?

Happy scrapping,
Alex